KomZiP-Tool: Analysieren Sie Ihr Pflegenetzwerk

Das KomZiP-Tool zur Erfassung der Komplexität der Zusammenarbeit in Pflegenetzwerken

Wie läuft die Zusammenarbeit in Ihrem Pflegenetzwerk? Werden Informationen an alle relevanten Beteiligte transparent weiter gegeben oder entstehen Informationslücken? Mit Hilfe des KomZiP-Tools können Sie die Kommunikation und Organisation in Pflegenetzwerke analysieren und besser verstehen. Hier geht’s zum Tool: https://s.fhg.de/KomZiP-Tool

Kein Pflegenetzwerk ist wie das andere!

Bei eintretendem Unterstützungsbedarf stellt sich für die betroffene Person und deren Angehörige die Frage, wie und wer die Unterstützung organisiert, wer welche Leistungen erbringt und wer diese koordiniert. Pflegearrangements sind vielfältig und sehr individuell. Es gibt kleine Unterstützungsnetzwerke, in denen wenige Personen vielfältige Aufgaben übernehmen. Wenn eine Person ausfällt, gerät das Gesamtarrangement ins Wanken. In anderen Pflegearrangements arbeiten Angehörige, ehrenamtliche und professionelle Akteure zusammen. In einigen koordiniert die pflegebedürftige Person selbst die Hilfe, in anderen ist die Organisation und die Durchführung auf unterschiedliche Personen verteilt. Typische Herausforderungen sind u.a. die transparente Kommunikation ohne Informationsverlust, Transparenz und Koordination der Aufgaben und Rollen, die zeitliche Abstimmung von Aktivitäten und die Anpassung bei dynamischen Veränderungen der üblichen Pflegearrangements.

Organisiertes Netzwerk mit bedarfsgesteuerter Kommunikation

Technik kann bei der Organisation und Kommunikation helfen!

Die komplexe Organisation, Zusammenarbeit und Kommunikation kann durch eine technische Vernetzung der Akteure mittels sogenannter Kollaborationswerkzeuge vereinfacht werden. Im EIKI Projekt wurde aber deutlich, dass bevor Technik eingesetzt werden kann, die „realen“ Strukturen gefestigt werden müssen. Außerdem stellt sich die Frage, für welche Pflegenetzwerke der Einsatz von Technologie einen Mehrwert bietet.

Das KomZiP-Tool hilft Pflegenetzwerke besser zu verstehen!

Visualisierung des KomZiP-Tools zur Erfassung der Komplexität der Zusammenarbeit in Pflegenetzwerken

Mit Hilfe des Tools können Pflegenetzwerke hinsichtlich ihrer Komplexität in Bezug auf Organisation, Zusammenarbeit und Kommunikation analysiert werden. Das Tool beinhaltet 13 Merkmale, die Einfluss auf die Kommunikation und Organisation im Pflegenetzwerk haben.

Jeder und jede kann es nutzen!

Nutzen können das Tool Mitglieder von Pflegenetzwerken zur Selbstanalyse. Die Wahrnehmungen jedes Akteurs können diskutiert und gemeinsame Entscheidungen zur Verbesserung der Zusammenarbeit getroffen werden. Professionelle Pflegeanbieter können das Tool nutzen, um Pflegenetzwerke zu beraten und bei der Organisation zu unterstützen. Ebenso können es Wissenschaftler*innen für Studien über Pflegenetzwerke einsetzen. Für Anbieter von Kollaborationswerkzeugen ist die Anwendung des Tools hilfreich zur Optimierung ihrer Angebote.

Hier gelangen Sie direkt zum Tool: https://s.fhg.de/KomZiP-Tool


Das Tool ist im Rahmen des Forschungsprojektes »EIKI« entstanden. Das Projekt wurde vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg von 2018 bis 2021 gefördert. Entwickelt wurde das Tool durch eine Kooperation der Hochschule Furtwangen und dem Fraunhofer IAO.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.