EIKI: Hilfemix digital unterstützen!

Innovative Ansätze der kooperativen Versorgungskonzepte im Quartier vernetzen familiäre Unterstützung, professionelle Pflege und bürgerschaftliches Engagement zu einem Hilfemix. Die Akteure sollen Zuständigkeiten und Leistungen aufeinander abstimmen. Zielsetzung dieser geteilten Verantwortung ist eine Stabilisierung und gleichzeitige Flexibilisierung der Versorgungsangebote. Neue Technologien können diese komplexe Organisation und Steuerung der Versorgung unterstützen.

Hilfemix im Quartier

Zielsetzung von EIKI

Das Projekt EIKI – Einflussfaktoren zur erfolgreichen Implementierung einer mobilen Applikation zur Kooperationsunterstützung in informellen Versorgungsstrukturen verfolgt zwei Ziele. Zum einen werden in den Gemeinden Fischerbach, St. Georgen und Mönchweiler die lokalen Versorgungsstrukturen durch neue Kooperationen ausgebaut. Zum anderen sollen individuelle Pflegearrangements durch die Nutzung einer mobilen Applikation bei der Organisation der Versorgung unterstützt werden. Die gesammelten Erfahrungen des Projektes fließen in Handlungsempfehlungen ein.

Erweiterung der Hilfemix-Strukturen

Grundlage für die Erweiterung regionaler Hilfemix-Strukturen ist die detaillierte Erfassung aller Gesundheitsakteure im Quartier. In Workshops wurden die Vernetzungsstrukturen und der Vernetzungsgrade in den Kommunen Fischerbach und St. Georgen identifiziert. Die Analyse dient als Grundlage für den weiteren Ausbau der Kollaboration in den Kommunen.

Impressionen der Netzwerkanalyse in Fischerbach

Technische Unterstützung im Hilfemix


Im Projekt wird eine App eingesetzt, die Kommunikation, Kooperation und Kollaboration im Hilfemix vereinfacht. Die App ermöglicht zum einen die Darstellung der individuellen Netzwerke. Zum anderen vereinfacht ein gemeinsamer Kalender die Terminabsprachen. Ein Chatprogramm und eine Pinnwand optimieren die Kommunikation und Informationsweitergabe.

Projektpartner

  • Hochschule Furtwangen (Projektleitung)
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
  • Caritasverband Kinzigtal e.V.
  • Bürgergemeinschaft Fischerbach e.V.
  • Gemeinde Mönchweiler
  • Generationenbrücke Mönchweiler
  • Stadt St. Georgen
  • Pflegedienst Schneiderhan
  • Evangelische Altenhilfe St. Georgen gGmbhH

Fördergeber

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Weitere Informationen:

Laufzeit: 2018 – 2020

Projekthomepage: http://www.projekt-eiki.de/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.