Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum: Pflegesoftware für ambulante Dienste

Logos des Projektes Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Stuttgart

Zu den Zielgruppen unseres Projektes Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum gehören unter anderem kleinste, kleine und mittlere Unternehmen der Altenhilfe. Ziel der Kompetenzzentren ist es, bedarfsgerechte Unterstützung bei der Digitalisierung zu bieten. Insbesondere ambulante Pflegedienste, die keinem größeren Träger angehören, tun sich häufig schwer bei der Digitalisierung von Prozessen und der Nutzung von Pflegesoftware. Um diese Hürden zu überwinden braucht es häufig nur einer strukturierten Vorgehensweise.

Pflegesoftware als Lösung

Sie suchen eine Software, die Sie als Pflegedienst unterstützt? Dann haben Sie bereits die erste Anforderung erfüllt, nämlich zu wissen, dass sie eine Software suchen. Am Anfang steht allerdings nicht die Recherche, was es auf dem Markt gibt, sondern Anforderungen zu kennen, die Sie an eine Pflegesoftware haben.

Unser Vorschlag daher, gehen Sie von sich aus und fragen Sie Ihre Mitarbeitenden sowie Kolleg*innen, was ihnen im Alltag schwer fällt und welche Anforderungen sie an eine technische Unterstützung im Pflegeprozess haben. Basierend darauf können Sie eine Queckliste erstellen, die auch gleichzeitig eine Bewertung der Technologieanbieter zulässt. Gerne können Sie sich durch unsere Liste inspirieren lassen, die in einem unserer Mikroprojekte entstand (Word-Dokument oder als PDF).

Marktüberblick

Um Ihnen die Suche nach möglichen Anbietern zu erleichtern, haben wir in einem Überblick von Pflegesoftware einige recherchiert und kategorisiert. Diese Liste erhebt keinen Ansruch auf Vollständigkeit und wurde im besten Wissen recherchiert. Sollten Sie weitere Anbieter kennen oder selbst Software anbieten, kommen Sie gerne auf uns zu, dann ergänzen wir die Liste.

Die Entscheidung

Am besten Sie treffen anhand von bisherigen Erfahrungen und verfügbaren Informationen eine Vorauswahl. Lassen Sie sich dann die Software von den Anbietern vorstellen, im Idealfall in Form einer Live-Demonstration. Dann können Sie sich am besten einen Eindruck über die Funktionalitäten und die Bedienung machen.

Nutzen Sie die Queckliste und prüfen Sie damit, in wieweit Ihre Anforderungen erfüllt werden. Sollte Ihnen dann die Entscheidung noch schwer fallen und Sie neben Ihrem Bauchgefühl Fakten schaffen möchten, bewerten Sie die einzelnen Lösungen und nutzen Sie die Darstellung einer Nutzwertanalyse sowie eines Benchmarks wie etwa diese:

So werden Vorteile und Schwächen einzelner Lösungen sichtbar.

Sie benötigen weitere Unterstützung bei der Anforderungsanalyse, der Auswahl oder der Implementierung? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt.


Weitere Informationen:

Sie interessieren sich für weitere Angebote innerhalb des Themenfeldes Gesundheit und Pflege? Dann könnte Ihnen unsere Broschüre weiterhelfen.

Wenn Sie noch nicht wissen, auf welchem Stand der Digitalisierung Sie sich befinden und welche Lösungen es gibt? Dann schauen Sie doch bei unserem Quick-Check Pflege vorbei.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.